Predigten von Dr. Jürgen-Burkhard Klautke

Predigten von Dr. Jürgen-Burkhard Klautke

Matthäus 19,1-11

Thema: Achte die Ehe hoch: Es ist Gottes wunderbares Geschenk 1. Ehe und Ehescheidung – ein Thema, das bei Menschen brennt (Mt. 19,1–3). 2. Ehe und Ehescheidung – ein Thema, das von Gottes Schöpfungsordnungen her beantwortet ist (Mt. 19,4-6a) 3. Ehe und Ehescheidung – ein Thema, das für Jünger Jesu Konsequenzen hat (Mt. 19,6b–11)

Matthäus 6,5-15

Thema: Beten – der Test eines Lebens vor dem Angesicht Gottes 1.) Der Wahn, wir könnten geistliches Leben selbst hervorbringen 2.) Die Wahrhaftigkeit christlichen Lebens und unser Beten

Matthäus 6,1-4

Thema: Jesus Christus zieht uns aus dem religiösen Schein in die Wirklichkeit Gottes 1. Der Kontrast: Unsere Welt des frommen Scheins und die Welt Gottes 2. Die Nahtstelle: Unser Geld – im Licht Gottes

1. Mose 3,15

Thema: Die Kriegserklärung und Siegesverheißung Gottes – von Jesus Christus erfüllt 1. Die Kriegserklärung Gottes 2. Der Konflikt zwischen Satan und Jesus Christus 3. Der Sieg gehört Jesus Christus – und uns

Matthäus 5,38-42

Thema: Der Christ angesichts von Gewalt 1. Jesus trennt nicht zwischen Altem und Neuem Testament (V. 38) 2. Jesus fordert nicht prinzipielle Gewaltlosigkeit (V. 39-42)

Matthäus 5,27-32

Thema: Wider die Verlogenheit, das Gebot „Du sollst nicht ehebrechen“ zu formalisieren 1. Ehebruch darf nicht veräußerlicht werden (5,27.28) 2. Ehebruch ist keine Kleinigkeit, sondern höchster Ernst (5,29.30) 3. Ehebruch im Licht von Ehescheidung (5,31.32)

Matthäus 5,21-26

Thema: Wider die Verrechtlichung unseres Miteinanders im Reich Gottes 1. Im Reich Gottes stehen wir vor Gott 2. Im Reich Gottes darf das Ethische nicht verrechtlicht werden 3. Im Reich Gott verpflichten uns die Gebote zu einem wahrhaftigen Umgang mit unserem Nächsten

Offenbarung 22,1-5

Das Ende ohne Ende: Die Vollendung der Herrlichkeit 1. Das Ende ohne Ende ist herrlicher als der Beginn (Offb. 22,1-3a) 2. Das Ende ohne Ende ist die Herrschaft Gottes (Offb. 22,3b) 3. Das Ende ohne Ende ist die Erfüllung unseres Daseins (Offb. 22,4.5)